PROJEKT FACTORY CAMPUS

Treiber von Innovationen sind Arbeitsplatzsouveränität, Talentismus und agile Organisationsformen. Strenge Hierarchien, abgegrenzte Abteilungen und Routinen waren gestern. Die steigende Komplexität der Aufgaben, der Bedeutungszuwachs von Kompetenz und Wissen
sowie von kooperativem Arbeiten in Netzwerken und Teams kennzeichnen die Strategien moderner Unternehmen.

„Flexibilität im Arbeitsleben für mehr Innovationskraft und Produktivität“

Immer mehr Arbeitgeber schließen daraus, dass traditionelle Bürokonzepte nicht mehr in eine digitalisierte Welt passen. Flexible Arbeitsumgebungen, die interdisziplinäres Zusammenarbeiten
unterstützen und die Möglichkeiten der Digitalisierung integrieren, geben den Mitarbeitern die Freiheit für einen kreativen Work-Live-Flow. Diese Flexibilität im Arbeitsleben der Mitarbeiter erhöht Innovationskraft und Produktivität im Unternehmen. Diese Konzepte lassen sich ideal mit dem Bauprojekt Factory Campus umsetzen.

Das Projekt Factory Campus nahm seinen Anfang bereits Mitte 2016 im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Firma Metso Lindemann auf der Erkrather Str. 401 in Düsseldorf-Lierenfeld. Dort wurde nach einer umfassenden Sanierungsmaßnahme der Betrieb im Oktober 2016 aufgenommen. Im Pionierhaus finden seitdem insbesondere
Start-Up-Unternehmen Büroflächen mit flexiblen Mietverträgen und einem professionellen Hosting-Service mit Campus-Flair.

Darüber hinaus bietet es bereits jetzt eine große Auswahl an buchbaren Konferenzräumen auch für externe Besucher. Die 49 Kleinbüros mit insgesamt 135 Arbeitsplätzen laufen seit Beginn des Jahres 2017 im Vollbetrieb und werden wie das COWORKING-Angebot durch das Hostteam des Factory Campus betreut. Im Pionierhaus entwickelt sich so die Keimzelle für die Gesamtentwicklung des ehemaligen Fabrikareals auf der Erkrather Straße und ist Ausgangspunkt für die folgenden Bauabschnitte des Factory Campus.

PROJEKT FACTORY Campus

In den nächsten Jahren entstehen auf dem Campus so insgesamt 7 Baukörper mit ca. 29.000 m² Nettonutzfläche sowie die  Infrastruktur für bis zu 1.500 moderne hochflexible Arbeitsplätze. Im kommenden zweiten Bauabschnitt werden bis 2020 der BOULEVARD mit PALMENHAUS und ARKADEN-Gebäude sowie das CORPORATE LAB errichtet. Der BOULEVARD wird durch kurze Mindestlaufzeiten und modular koppelbare Raumbereiche ein Höchstmaß an Flexibilität besonders für Gründer und Startups bieten. Büroeinheiten können schnell miteinander verbunden werden und passen sich somit an Wachstumsprozesse des Mieters perfekt an. Auch hier wird das professionelle Hosting-Team für die optimale Versorgung und Organisation der Büroeinheiten sorgen. Durch großzügig angelegte Grünflächen erhält das gesamte Areal eine unverwechselbare Campus-Atmosphäre für ein höchstmögliches Maß an Kreativität. An den Boulevard angeschlossen entsteht das Palmenhaus mit einem breiten gastronomischen Angebot zur Versorgung der bis zu 1.500 auf dem Factory Campus tätigen Personen. Neben dem klassischen Mittagsbetrieb werden darüber hinaus auch Abendgastronomie sowie Cateringservices ihren Betrieb aufnehmen und so das gesamte Quartier aufwerten.

Boulevard und Palmenhaus

An den Boulevard angeschlossen entsteht das Palmenhaus mit einem breiten gastronomischen Angebot zur Versorgung der bis zu 1.700 auf dem Factory Campus beschäftigten Personen. Neben dem klassischen Mittagsbetrieb für Unternehmen und Mieter werden darüber hinaus auch Abendgastronomie sowie Cateringservices ihren Betrieb aufnehmen und so das gesamte Quartier aufwerten.

Vogelperspektive

Das 3,4 ha große Areal des Factory Campus entlang den Straßenzügen von Erkrather und Lierenfelder Straße bietet Start-Ups die Möglichkeit, in enger Zusammenarbeit mit Industrie sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen zu wachsen.

Visualisierung

Campusflair mit einer Netto-Nutzfläche von ca. 29.000 Quadratmetern

CORPORATE LAB

Um das Flächenangebot zu komplettieren, werden darüber hinaus auch größere Flächen für bereits etablierte Unternehmen mit längerfristigen Perspektiven entstehen. Auch diese Bereiche sind modular koppelbar konzipiert. Im nun folgenden zweiten Bauabschnitt werden im CORPORATE LAB Gebäude auf 7.300 m² bis zu 41 Teilflächen ab ca. 123 m² entstehen. Im Zuge des  dritten und vierten Bauabschnittes werden dann die Flächen des Manufaktur & Kontorgebäudes sowie das Factory Gebäude
errichtet.

Der Zeitplan

2016/2017

Sanierung Pionierhaus, Erkrather Str. 401, Rückbauarbeiten, Schadstoffbeseitigung Fabrikhallen, Vorbereitung BOULEVARD

2018-2020

Beginn 2. Bauabschnitt: Abbrucharbeiten, Erstellung CORPORATE LAB, Entwicklung BOULEVARD mit Gastronomie im PALMENHAUS

2019-2022

Erstellung ARKADEN, Parkhaus, Gebäude MANUFAKTUR & KONTOR, FACTORY Anfang 2022: Inbetriebnahme Factory Campus

Die Projektverantwortlichen

Der Investor Marc Breddermann kann in dritter Generation im Immobilienbereich auf mehr als 30 Jahre Erfahrung und Expertise zurückblicken. In der Vergangenheit wurden neben  Handelsimmobilien und Fachmarktzentren Gewerbeimmobilien
in der Region Hagen/Gevelsberg entwickelt und betrieben.
Nach verschiedenen Projekten im Geschosswohnungsbau
in Dortmund und Düsseldorf liegt seit 2016 mit Gründung der EK401 GmbH & Co. KG der Schwerpunkt wieder auf der Entwicklung flexibler und nachhaltig zu betreibender Gewerbeobjekte.
Dynamisch wachsenden Firmen und Gründern soll hier in jeder Phase der Unternehmensenwicklung ein passendes Raum- und Dienstleistungsangebot gemacht werden können. Den unterschiedlich großen Firmen wird der Factory Campus so eine Plattform für den kollaborativen Wissensaustauch auch branchenübergreifend bieten.