Factory Campus

Unsere Vision:

Die Zukunft des Factory Campus

Wohin die Zukunft des Factory Campus gehen soll?
Das erfährst du hier.

Die Vision

Unsere Vision des Factory Campus ist eine Antwort auf die Frage, wohin die Zukunft der Arbeit sich entwickelt. Sie ist unser Lösungsansatz für die Probleme, vor denen die Wegbereiter unserer Zeit stehen. Sie sind die Reaktion auf den Wandel, der genau jetzt in unserer Arbeitskultur entsteht.
 
Mit dem Pioniergebäude – dem ersten Puzzleteil unserer Gesamtvision – haben wir gestartet. Der nächste Schritt unseres Plans betrifft das sogenannte ARKADENGEBÄUDE, das sich dem Pioniergebäude anschließt. Dorthin soll der Factory Campus weiter expandieren, um die massive Nachfrage für diese neue Form des Arbeitens zu bedienen.
 
Die geschichtsträchtigen Hallen, die umfunktioniert werden und die ehemals das Zuhause der METSO Maschinenfabrik waren, sollen der nächste Teil des großen Puzzles sein.
 
Wie das Ganze aber konkret aussehen soll?
Der Haupteingang des Pioniergebäudes am Factory Campus

Das ARKADENGEBÄUDE

Das ARKADENGEBÄUDE soll eine Erweiterung des bisher bestehenden Pioniergebäudes werden und weitere Büroflächen in verschiedenen Größen für Gründer, Startups aber auch kleine bis mittelgroße Unternehmen schaffen. Zusammen mit der zentralen Grünfläche CAMPUSGRÜN mit einer Größe von ca. 3500m² soll das mehr als 3200 m² große ARKADENGEBÄUDE, sowie des sich daran anschließenden Interimsparkplatz, gegen Ende 2022 in Betrieb genommen werden können.
 
Ab Januar 2023 können dann in bis zu 43 modernen Büros fast 300 Arbeitsplätze belegt werden. Ein großes Plus gegenüber unserem jetzigen Angebot: Mit dem neuen Bau werden wir neben kleinen Einheiten auch größere Flächen anbieten können, in denen größere Teams Platz finden. Die Flächen im ARKADENGEBÄUDE werden voll klimatisiert und belüftet sein, auf den Dächern werden große Photovoltaik Anlagen installiert und das Glasfasernetz wird bis in die Büroeinheiten geführt werden.
 
Auch hier wird das professionelle Host-Team für die optimale Versorgung der Mieter und der Organisation der Büroeinheiten sorgen. Durch die großzügig angelegte Grünfläche erhält das gesamte Areal eine unverwechselbare Campus-Atmosphäre für ein höchstmögliches Maß an Kreativität und Inspiration

Das BOULEVARD Gebäude

Der nächste Bauabschnitt wird das BOULEVARD Gebäude, das die ganz spezielle Atmosphäre der ehemaligen Maschinenhalle widerspiegelt.
 
Der BOULEVARD wird durch kurze Mindestlaufzeiten und modular koppelbare Raumbereiche ein Höchstmaß an Flexibilität besonders für Gründer, Startups aber auch kleine bis mittelgroße Unternehmen bieten. Büroeinheiten können schnell miteinander verbunden werden und passen sich somit an Wachstumsprozesse des Mieters an.
 
Auch hier wird das professionelle Hosting-Team für die optimale Versorgung der Mieter und der Organisation der Büroeinheiten sorgen. Durch großzügig angelegte Grünflächen erhält das gesamte Areal eine unverwechselbare Campus-Atmosphäre für ein höchstmögliches Maß an Kreativität und Inspiration. 
Eine 3D-Visualisierung des zukünftigen Umbaus am Factory Campus von innen
Eine 3D-Visualisierung eines zukünftigen Büros am Factory Campus
Entwürfe: Hoersch & Hennrich Architekten | Köln

Die nächsten Bauabschnitte

Der Lageplan des Gesamtgrundstücks mit einer Fläche von 33.913 m² zeigt die geplanten Bauabschnitte.
 
Der violett umrandete Bereich stellt das ARKADENGEBÄUDE dar, das Januar 2023 bezugsbereit sein wird.
Die pinke Umrandung zeigt das BOULEVARD Gebäude und das PALMENHAUS.
Dieser Bauabschnitt befindet sich bereits jetzt in der Ausführung.

PALMENHAUS

An den Boulevard angeschlossen entsteht das Palmenhaus mit einem breiten gastronomischen Angebot zur Versorgung der bis zu 1.500 auf dem Factory Campus tätigen Personen. Neben dem klassischen Mittagsbetrieb werden darüber hinaus auch Abendgastronomie sowie Cateringservices ihren Betrieb aufnehmen und so das gesamte Quartier aufwerten. 
Entwürfe: Hoersch & Hennrich Architekten | Köln
Eine 3D-Visualisierung der zukünftigen Umbauten am Factory Campus von oben
Eine 3D-Visualisierung des zukünftigen Umbaus am Factory Campus von der Straße aus gesehen
Entwürfe: Hoersch & Hennrich Architekten | Köln

Die Projektverantwortlichen

Die Projekt-verantwortlichen

Der Investor Marc Breddermann kann in dritter Generation im Immobilienbereich auf mehr als 30 Jahre Erfahrung und Expertise zurückblicken. In der Vergangenheit wurden neben  Handelsimmobilien und Fachmarktzentren Gewerbeimmobilien
in der Region Hagen/Gevelsberg entwickelt und betrieben.
Nach verschiedenen Projekten im Geschosswohnungsbau
in Dortmund und Düsseldorf liegt seit 2016 mit Gründung der EK401 GmbH & Co. KG der Schwerpunkt wieder auf der Entwicklung flexibler und nachhaltig zu betreibender Gewerbeobjekte.
 
Dynamisch wachsenden Firmen und Gründern soll hier in jeder Phase der Unternehmensenwicklung ein passendes Raum- und Dienstleistungsangebot gemacht werden können. Den unterschiedlich großen Firmen wird der Factory Campus so eine Plattform für den kollaborativen Wissensaustauch auch branchenübergreifend bieten.

Wanna check it out?

Du interessierst dich für ein Büro bei uns und möchtest dir gern ein Bild vom Factory Campus machen? Dann buche jetzt eine geführte Tour unserer Räumlichkeiten.