Interview mit Maria Horozoglou von der DIGITALEN SCHMIEDE

 

1. Was bringt dich an den Factory Campus? Wie kam es dazu?

Bereits seit einem halben Jahr sind meine Teamkolleginnen und ich auf der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz. Wir überlegten lange, ob es ein Coworking Space oder eher die autarke Variante mit eigenem Büro sein sollte, daher waren wir froh, als wir vom Factory Campus erfuhren, der uns sozusagen eine Hybrid-Option anbot, also ein Büro innerhalb einer Coworking Community. Die Besichtigung hat mich begeistert, die Mitarbeiterin nahm sich viel Zeit und ich fühlte mich sofort wohl und inspiriert. Auch das Konzept und der Stil gefielen mir sehr gut. Dann stand eigentlich sofort fest, dass der Campus genau das Richtige für uns ist. Jetzt freuen wir uns sehr auf unser erstes gemeinsames Büro!

 

2. Wer ist und was macht die DIGITALE SCHMIEDE?

Gegründet habe ich die DIGITALE SCHMIEDE in 2017, nachdem ich mehrere Stadien im Angestelltenverhältnis durchlaufen und beschlossen hatte, mich selbständig zu machen. 3 Jahre betrieb ich die Agentur als One-Woman Show, bis der Zeitpunkt kam, an dem es alleine nicht mehr ging. Heute arbeite ich zusammen mit meinen Kolleginnen Vanessa, Julia und – seit Februar diesen Jahres – Raphaela, die mit mir zusammen die geballte Frauenpower bilden.

 

Die DIGITALE SCHMIEDE ist eine Social Media Agentur und wir bieten alle Dienstleistungen rund um Social Media an, darunter die Content-Produktion an sich, aber auch Strategie-Entwicklung, Consulting und Coaching.

 

Aktuell bauen wir außerdem eine zweite Marke auf. “BEAUTIFY YOUR BUSINESS” ist die weltweit erste Social Media Masterclass für Beauty Brands und Beauty Artists. Da wir selbst aus dem Beauty Bereich kommen und unter anderem mit Douglas zusammenarbeiten, haben wir langjährige Erfahrung und eine Menge wertvolles Insider-Wissen, das wir gern weitergeben möchten. Teilnehmen können Interessenten/-innen bereits jetzt schon. Alle weiteren Infos gibt es hier.

 

3. Welcher Trend zeigt sich aktuell im Jahr 2021 auf Social Media?

Im Bereich Beauty hat sich ein ganz neuer Trend etabliert, der aber auch auf Produkte außerhalb des Beauty-Bereichs angewendet werden kann, nämlich die sogenannten ASMR-Videos. Dabei wird beispielsweise in einem Créme-Tiegel in Nahaufnahme gerührt, während der Sound vom Umrühren hörbar wird. Das funktioniert aber natürlich nicht nur im Beauty-Bereich, sondern mit jeglichen Produkten, beispielsweise ein Brot, das man anschneidet und im Close-Up zeigt, während man ein “Knuspern-Sound” im Hintergrund hört.
    

 

Ein großes Dankeschön an Maria für das Interview!

Wir möchten außerdem gern darauf aufmerksam machen, dass die DIGITALE SCHMIEDE für den ‘Tiger Award’ nominiert ist – und sie können eure Unterstützung gut gebrauchen, indem ihr für sie als Favoriten stimmt. Unterstützen könnt ihr sie hier: https://www.tigeraward.de/local-hero/#vote

Weitere Infos zur DIGITALEN SCHMIEDE erhaltet ihr unter www.digitaleschmiede.de *

 

*Unbezahlte Werbung wegen Nennung und Verlinkung