Interview mit Sinan Ilkgün von Qlick

 

1. Stellt euch und euer Business kurz vor: Worum geht es bei ‘Qlick’?
Bei Qlick handelt es sich um eine Marke der österreichischen, börsennotierten Großbank BAWAG Group. Die BAWAG hat sich vor knapp 5 Jahren vorgenommen, durch Zukäufe und auch organisches Wachstum im DACH-Raum weiter zu expandieren. In  Deutschland wurden die SÜDWESTBANK AG (heute: SÜDWESTBANK – BAWAG AG Niederlassung Deutschland), Health AG, BFL Leasing GmbH und Deutscher Ring Bausparkasse (heute: start:bausparkasse AG) aufgekauft. Darüber hinaus wurde zwischen 2017 und 2018 Qlick organisch aufgebaut.
Qlick ist die Online Marke der BAWAG Group in Deutschland. Aktuell vertreiben wir vom Standort Düsseldorf als Qlick Online Ratenkredite in Deutschland. Kunden können über unsere Homepage und über die großen deutschen Vergleichsportale (Check24, smava, Finanzcheck, Verivox), sowie über einige andere Kanäle Kredite buchen. Kreditgeber ist in diesen Fällen die SÜDWESTBANK mit Sitz in Stuttgart. Darüber hinaus wird die Marke Qlick innerhalb der BAWAG Group mittlerweile auch für weitere Produkte  verwendet, so gibt es bspw. mittlerweile die Qlick Baufinanzierung bei der start:Bausparkasse.

 

2. Welche Mission verfolgt ihr, bzw. was ist das “Warum” hinter dem, was ihr tut?
Folgende Leitmotive haben wir uns als Mission und Vision auferlegt:
  1. Qlick bietet digitale und innovative Finanzierungslösungen, deren Anspruch es ist, allen Kunden und Partnern eine herausragende Art der Zusammenarbeit zu bieten. Einfachheit, Schnelligkeit und Kundenorientierung stehen dabei im Fokus.
  2. Die Grundsätze von Qlick sind Effizienz, Effektivität, Transparenz, Lösungsorientierung und Flexibilität – nach innen und außen. Auf dieser Basis erarbeiten wir für unsere Kunden digitale Lösungen, die einfach und benutzerfreundlich  sind und dabei schnell und unkompliziert zum gewünschten Ziel führen.

 

3. Warum habt ihr euch für einen Arbeitsplatz am Factory Campus entschieden?

Gerade als kleines Team (am Standort Düsseldorf mit 4 Personen) war es uns wichtig, ein Büro zu nehmen, wo wir mit anderen Menschen auch in Berührung kommen können. Zu Beginn von Qlick waren wir in einem anderen Büro in Düsseldorf. Nachdem wir die Empfehlung erhalten hatten, dass der Factory Campus eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre mit guter Lage anbietet, haben wir uns entschieden, hierher zu ziehen und alle im erweiterten Qlick Team, wozu auch einige Kollegen an anderen Standorten zählen, sind mit den Gegebenheiten im und um den Factory Campus sehr zufrieden. Wir sind natürlich auch sehr auf den Endausbau des Factory Campus gespannt.

 

4. Was steht aktuell so bei euch an? Wie geht es mit Qlick weiter?
Wir machen uns tagtäglich Gedanken darüber, wie wir Qlick weiter vorantreiben und auch präsenter auf dem deutschen Markt darstellen können. Zum einen überlegen wir uns, zusammen mit den Kollegen in Wien, in London, Hamburg, Stuttgart, Eschborn  und Berlin, ob wir neue Produkte, wie bspw. einen Selbständigenkredit auf den Markt bringen möchten bzw. können und zum anderen überlegen wir uns, wie wir den bestehenden Ratenkredit weiter optimieren können. Dazu gehören, unserem Leitmotiv folgend, neue Digitalisierungsthemen (die wir auch mit Fintechs als Partnern zusammen angehen), die dem Kunden einen Mehrwert bringen und gleichzeitig auch die Prozesse für unsere eigenen Mitarbeiter bspw. in der Produktabwicklung in Wien, Vorteile in Ihrer täglichen Arbeit bringen.
Ein Ziel ist, beispielsweise die Prozesse in den kommenden Monaten so auszugestalten, dass Qlick aus Nachhaltigkeitsgründen komplett auf Papier verzichten kann. Kurzfristig versuchen wir parallel, Kunden ein neues Produkt am Point-Of-Sale, den Qlick Ratenkauf, anbieten zu können, der es ermöglicht, Einkäufe direkt im Geschäft oder im WebShop eines Partners zu finanzieren.

 

Ein großes Dankeschön an Sinan von Qlick für das Interview!

 

Weitere Infos zur Qlick erhältst du unter www.qlick.de*

 

*Unbezahlte Werbung wegen Nennung und Verlinkung